Kopfzeile

Kontakt

Schule Rapperswil-JonaSt. Gallerstrasse 40
8645 Jona

Öffnungszeiten
Montag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 18.30 Uhr
Dienstag - Freitag
08.30 - 11.30 Uhr, 13.15 - 16.30 Uhr

Inhalt

Besondere Unterrichtswoche

31. August 2020
In der Woche vom 24. bis 28. August fand in der Oberstufe Burgerau keine Schule nach Stundenplan statt. Stattdessen lernte die 1. Oberstufe ihre neue Klasse besser kennen, bei der 2. Oberstufe drehte sich alles um die Berufswahl während die 3. Oberstufe eine Woche im Klassenlager verbrachte.

Text: Tina Batänjer

Um die neue Klasse besser kennenzulernen, verbrachte die erste Oberstufe bei besonderen Projekten viel Zeit im Klassenverband. So ging es beispielsweise in Kleingruppen darum, den höchsten Papierturm zu errichten oder die eigene Superheldenbox zu gestalten. Darin stellte sich jeder Jugendliche auf kreative Art und Weise mit seinen eigenen Interessen und Talenten vor. Zudem gab es Velotouren, um das Zuhause der Mitschülerinnen und Mitschüler zu erkunden. Es wurde ausserdem auch zusammen gekocht und fein gegessen. Während eine Klasse die Leckereien in der Schulküche zubereitete, kochte eine andere Klasse ihr eigen geplantes, gekauftes Abendessen mitten im Wald von Jona. Die Woche als Start in die Oberstufe war somit von vielen grossartigen, unvergesslichen Erlebnissen geprägt.

In der zweiten Oberstufe ist während dieser Schulwoche der Startschuss in die Berufswahlwoche erfolgt. Die Jugendlichen setzten sich intensiv mit dem Thema Berufsbildung auseinander und entdeckten die Fülle von Möglichkeiten des dualen Bildungssystem der Schweiz. Dabei lernten sie die Berufswelt unter anderem durch Betriebsbesichtigungen, Gespräche mit aktuellen Lehrlingen und bei einem Besuch im BIZ in Uznach kennen. Des Weiteren wurden der eigene Lebenslauf erstellt und Fragen rund um eine gute Bewerbung an eine Lehrlingsverantwortliche gerichtet. Auch ein Vortrag der Jugendpolizei zu den Themen «Straftaten am Handy und Cybermobbing» mit Fragen wie beispielsweise «Welche Konsequenzen können mein Internetauftritt sowie Handystrafen für die Berufswahl haben?» haben die Klassen beschäftigt.

Für die Klassen der dritten Oberstufe wurden im Juni aufgrund der Corona-Massnahmen die Klassenlager abgesagt. Lange drückten die Jugendlichen die Daumen, dass es dafür im August noch klappt – und hatten Glück! So verbrachte die 3. Realklasse ein tolles Klassenlager in einer Jugendherberge in Lausanne und erlebte viele einmalige, wundervolle Momente beim Mondscheinbad im See, auf einer Wanderung, im Hochseilpark, auf der Entdeckungstour durch Lausanne oder im Olympia Museum.

Die 3. Sek reiste in die Nähe von Ascona in eine Jugendherberge direkt am See. Das Wetter zeigte sich zum Glück von der besten Seite, sodass viel gebadet werden konnte. Durch Wanderungen und Exkursionen in die schönen nahegelegenen Städte entdeckte die Klasse das Tessin. Es herrschte während der ganzen Woche eine gute Stimmung und so kehrten am Freitag die beiden Klassen müde, aber glücklich und zufrieden nach Rapperswil zurück.

Zur Fotogalerie

Auf dem Weg ins BIZ
Auf dem Weg ins BIZ